Evaluation und Forschung

 ADHS Lehrermanual: Handbuch für Lehrkräfte

 01.10.2013
 Störungsfreier Unterricht trotz ADHS : mit Schülern Selbstregulation trainieren ;  ein
 Lehrermanual / Caterina Gawrilow ; Lena Guderjahn ; Andreas Gold. - München [u.a.] : E.
 Reinhardt, 2013. - 102 S. : Ill. ; 23 cm.  ISBN 978-3-497-02396-7 kt. : EUR 16.90
 
 Mit Unterstützung der Robert-Bosch Stiftung führten Mitarbeiter der Universität Frankfurt und des Forschungszentrums IDeA unter Leitung von Frau Prof.   Dr. Caterina Gawrilow am Privaten Gymnasium Esslingen ein Forschungsvorhaben durch. Dabei entstand ein auf seine Wirksamkeit hin evaluiertes Lehrermanual.

Caterina Gawrilow stellt gemeinsam mit ihren Koautoren ein Trainingsprogramm für den Schulunterricht vor, das Kindern mit der Diagnose ADHS helfen soll, im Schulalltag besser zurechtzukommen; die Schüler sollen insbesondere lernen, ihre Selbstkontrolle zu verbessern. Vorab kurz gefasste Informationen zur Entstehung, Diagnostik und Behandlung der ADHS sowie zum Umgang mit ADHS-Problemen in der Schule. Eine kompakte Anleitung, sowohl für Lehrer in der Grundschule als auch in der Sekundarstufe I.

 

Neue Verhaltenstherapie für ADHS-Kinder im Praxistest

01.09.2011

Das Forschungszentrums IDeA testet an unserer Schule neue Möglichkeiten der Verhaltenstherapie für Kinder mit ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) im schulischen Umfeld. Die Forscherinnen und Forscher des ADHS-Projekts wollen ein breit anwendbares Training entwickeln, das den Kindern helfen soll, ihr zu impulsives und hyperaktives Verhalten besser zu kontrollieren. Überprüft werden die Ansätze derzeit am Privaten Gymnasium Esslingen (PGE), der ersten Schule im deutschsprachigen Raum, die Kinder mit ADHS zum Abitur führen will. Für die Entwicklung des Trainings werden das IDeA-Projekt und das Gymnasium von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert. IDeA steht für Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk und ist ein interdisziplinäres Forschungszentrum des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Sigmund-Freud-Institut Frankfurt und untersucht das Lernen von Kindern. Kinder mit ADHS haben Probleme mit der Selbstregulation. Sie tun sich schwer damit, ihr Verhalten zu hemmen oder Ablenkungen zu widerstehen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des
Projekts legen daher den Fokus auf Strategien zur Unterstützung der Selbstregulation. Dazu gehören sogenannte Wenn-Dann-Pläne, die den Kindern Hinweise geben, wie sie sich in konkreten Situationen verhalten können. Die Lehrkräfte des PGE werden nun in der Umsetzung solcher Strategien geschult und wenden sie dann im Unterricht an. Die Wirksamkeit der Verfahren und Rückschlüsse für die Umsetzung im Unterricht werden dabei mit objektiven Testverfahren und Unterrichtsbeobachtungen ermittelt. Alle 75 ADHS-Kinder der Schule sollen in die Studie einbezogen werden. Auf Basis dieser Erkenntnisse soll eine umfassende Anleitung für dieses Training erstellt werden, die der Öffentlichkeit zu Verfügung gestellt wird und es allen Lehrkräften an jeder Schule ermöglichen soll, das Training selbständig anzuwenden. (Pressemitteilung)

Wir wollen mithelfen zu erforschen, wie eine möglichst optimale Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit ADHS aussehen kann. Anfragen von Studierenden nach Hospitantionen - auch und gerade zum Zweck der Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten sind uns durchaus willkommen. Bisher erschienene Arbeiten über das pädagogische Konzept unserer Schule werden nachstehend aufgeführt.

 

  Thema: Autor(in): Universität/Hochschule:
       
  "Schulische Förderung von Kindern und Jugendlichen mit AD(H)S dargestellt anhand einer ausgewählten Schule" PDF» Christin Hesse Pädagogische Hochschule Freiburg
       
  Auswirkung einer ausdauerorientierten
Bewegungseinheit auf die Konzentrationsleistung bei
Kindern mit AD(H)S. PDF»
Sebastian Heger Technische Universität München
       
  Hyperkinetische Störungen −
Erfahrungsbericht über eine
Modellschule für betroffene Kinder der Sekundarstufe I  PDF»
Angela Buck Pädagogische Hochschule Ludwigsburg